Beratung und Probefahrt sind der Schlüssel zum digitalen Erfolg

Pressemitteilung|11.9.19

Civey veröffentlicht den neuen Automobilreport 2019 „Kundenwünsche im digitalen Autohaus”

Laptop auf, Kreditkarte gezückt, gekauft. Und mit wenigen Klicks steht innerhalb kurzer Zeit das neue Auto vor der Tür. Vorbei sind die Zeiten der Ausflüge am Samstag in Autohäuser und Stapel an Werbebroschüren neben dem Sofa. Das digitale Autohaus verändert den Autokauf. Auch wenn dies für viele Bürger noch wie eine Zukunftsfantasie klingt, ist das Potenzial beim Online-Neuwagenverkauf hoch. Das zeigt der neue Automobilreport 2019 „Kundenwünsche im digitalen Autohaus” von Civey. Das Berliner Unternehmen für digitale Meinungsdaten hat bei einer großen Erhebung herausgefunden, dass sich fast 45 Prozent der Menschen, die in den nächsten zwölf Monaten ein Auto kaufen möchten, einen Online-Kauf vorstellen können. Dieses Potenzial wird von den Herstellern noch zu wenig genutzt.

Schnäppchenjäger und digitale Pioniere sind heutige Zielgruppe

Dabei bietet das digitale Autohaus den Kunden viele Vorteile. Vor allem mögliche Rabatte und Finanzierungsangebote sprechen die Nutzer an. Sie gelten mit Abstand als wichtigster Grund für einen Online-Neuwagenkauf (36,5%). Doch auch die besondere Fahrzeugauswahl und die damit einhergehende individuelle Gestaltungsmöglichkeit steht mit 18,9 Prozent weit oben. Es hat für viele auch einen besonderen Reiz, den Online-Kauf als etwas Neues auszuprobieren (15,8%) und sich so von den meisten anderen Neuwagen-Besitzern abzuheben.

Civey zeigt außerdem bei einer Persona-Analyse, dass vor allem Männer zwischen 40 und 49 Jahren, die selbstständig arbeiten und bevorzugt online shoppen, zu der aktuellen Zielgruppe der Online-Neuwagenkäufer zählen. Sie sind auf Social Media anzutreffen, weniger häufig konsumieren sie traditionelle Printmedien. Als vielleicht noch Early Adopters zeigen sie sich risikoaffin und experimentierfreudig.

Fahrgefühl und eine Rundum-Sorglos-Betreuung als Erfolgsrezept

Trotz aller Begeisterung: Für zwei Drittel der Bevölkerung überwiegen die Vorbehalte gegenüber einem Online-Kauf. Die Gründe dafür sind vielfältig: Jeder Fünfte sieht im Online-Kauf schlichtweg keinen Mehrwert. 17,5 Prozent würden eine Probefahrt vermissen, obwohl dies beim Online-Kauf oft mit angeboten wird. Schwieriger wird es, die persönliche Beratung auch online zu gewährleisten. Sie ist immerhin für 17,6 Prozent der Deutschen das K.O.-Kriterium für den Neuwagen-Onlinekauf.

Es zeigt sich ein Bedarf an vertrauensvollen und informativen digitalen Beratungslösungen. Denn die Beratung durch den Händler des Vertrauens ist wichtiger als Vergleichsportale oder Meinungen von Freunden und Familie. 29,1 Prozent der Befragten nannten den Besuch beim Händler als wichtigste Informationsquelle für den Autokauf. Berichte im Internet liegen mit 23,9 Prozent auf Platz zwei der wichtigsten Informationsquellen vor Testberichten mit 19,1 Prozent. Diese Vertrauensbasis müssen digitale Autohäuser daher dringend erzeugen, um erfolgreich zu sein.

Weitere spannende Zahlen und Erkenntnisse finden Sie in unserem Automobilreport 2019.


Über Civey: Civey ist Markt- und Technologieführer für digitale Meinungsdaten. Das Berliner Startup hat mit Hilfe von Machine Learning ein innovatives Verfahren entwickelt, mit dem es repräsentative Befragungen vollautomatisiert online durchführt. Kunden können die erhobenen Informationen live einsehen und nutzen. Nutzer, die an Befragungen teilnehmen, erhalten sofort Zugang zu repräsentativen Ergebnissen in Echtzeit. Seine Nutzer erreicht Civey monatlich auf mehr als 25.000 Webseiten, zu denen unter anderem Spiegel Online, Welt, Funke Mediengruppe oder t-online.de gehören. Civey verfügt über das größte und aktivste Panel für Markt- und Meinungsforschung in Deutschland.

ZUR PRESSEMITTEILUNG UND DEN ERGEBNISSEN

ZUM AUTOMOBILREPORT

Ihr Pressekontakt

Judith Klose
Judith Klose
Leiterin für Presse und Kommunikation+49 151 14007993judith.klose@civey.com