Coverage Bias

Der Coverage Bias beschreibt eine potenzielle Verzerrung in den Hochrechnungen. Diese Verzerrung kann entstehen, wenn die per Befragung erreichbare Population nicht der Grundgesamtheit entspricht. So können in Online-Befragungen zum Beispiel lediglich Internetnutzer befragt werden und in Telefonumfragen lediglich Haushalte mit Telefonanschluss. Wenn bei einer Hochrechnung allerdings Aussagen über die Gesamtbevölkerung getroffen werden sollen, also auch über Menschen, die beispielsweise gar keinen Telefonanschluss haben, dann kann bei systematischen Abweichungen der Merkmale in beiden Populationen ein Coverage Bias die Folge sein. Prinzipiell kann der Coverage Bias mit adäquaten Gewichtungsmethoden weitgehend beseitigt werden.