Civey wird Mitglied im ADM

16.03.2021

Civey ist seit März Mitglied im Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute. Das Unternehmen verstärkt damit die technologisch geprägte Säule im Verband.

Mit der Aufnahme von Civey und der Firma Bilendi vertritt der ADM nun die Interessen von mehr als 70 privatwirtschaftlichen Markt-, Meinungs- und Sozialforschungsunternehmen, die mehr als 80 Prozent des Branchenumsatzes erzielen.

„Mit Civey hat ein dynamisches und innovatives Unternehmen ihren Weg in den ADM gefunden haben. Das zeigt die Offenheit des Verbandes, auch für junge Unternehmen, neue Geschäftsmodelle und Methoden. Ich freue mich auf einen konstruktiven Austausch und eine aktive, vertrauensvolle Zusammenarbeit.”

Bernd Wachter, Vorstandsvorsitzender des ADMs

Civey, das neben dem ADM auch Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.V. und beim Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. ist, freut sich auf die Stärkung des Dialogs innerhalb der Branche.

„Wir freuen uns auf den gemeinsamen inhaltlichen Austausch im Verband. Als Technologieunternehmen fokussieren wir uns auf den Einsatz klassischer Survey-Statistik in Verbindung mit KI und Machine Learning. Wir begrüßen daher den Weg des Verbands hin zu einer stärkeren Innovationsorientierung, der in den letzten Jahren eingeschlagen wurde."

Janina Mütze, Gründerin und Geschäftsführerin von Civey

Über den ADM: Im ADM können in Deutschland ansässige Unternehmen Mitglied werden, die wissenschaftliche Markt- und Sozialforschung betreiben oder Dienstleistungen dafür anbieten. Hierzu gehören Fullservice-Institute, Studiobetreiber, Feldinstitute, Onlinepanel-Betreiber sowie Unternehmen, die in der datenbasierten Analyse und Beratung tätig sind.

Über Civey: Civey vermisst Märkte, Konsum und persönliche Einstellungen rund um die Uhr und erhebt valide Daten selbst für kleinste Zielgruppen. Ermöglicht wird dies durch die im Unternehmen selbst entwickelten Algorithmen, die Statistik mit KI verbinden. Zu den Kunden von Civey zählen Unternehmen wie Volkswagen und Vodafone, Institutionen im öffentlichen Sektor wie Teile der Bundesregierung sowie Verlagshäuser. Sie profitieren von fortlaufenden Live-Monitorings, die Trends frühzeitig erkennbar machen.

Ihr Pressekontakt

Judith Klose
Leiterin Presse und Kommunikation
judith.klose@civey.com