Bürger fühlen sich nicht genug vor Klimawandel beschützt

Pressemitteilung|19.09.2019

Eine Mehrheit der Deutschen meint, dass die Bundesregierung zu wenig unternimmt, um die Bürgerinnen und Bürger vor den Folgen des Klimawandels zu schützen. Dies zeigt eine aktuelle Civey-Erhebung zum morgigen Klimaaktionstag.

Ein breites Bündnis aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft hat morgen zum Klimastreik aufgerufen. Die Bundesregierung beschließt an diesem Tag seine Strategie zum Klimaschutz. Civey schaut an diesem Tag genauer hin und befragt die Deutschen zu ihren Einstellungen zum Thema.

So zeigen aktuelle Erhebungen, dass eine Mehrheit in Deutschland (58,6%) der Meinung ist, dass die Bundesregierung zu wenig unternimmt, um die Bürgerinnen und Bürger vor den Folgen des Klimawandels zu schützen. Jeder fünfte Bundesbürger hingegen findet, dass die Regierung bereits zu viel unternimmt. Vor allem die Anhänger der Grünen und Linkspartei kritisieren die Bundesregierung für zu wenige Taten. Jeder zweite AfD-Anhänger ist der Überzeugung, dass die Große Koalition zu viel tut.

Die Echtzeit-Befragungen von Civey zeigen außerdem, dass drei Viertel der Bundesbürger über 18 Jahren an den Klimawandel glauben. Rund 18 Prozent glauben nicht an eine Veränderung des Klimas. Jedoch wären nur 39 Prozent der Arbeitnehmer grundsätzlich bereit, sich an einem Klimastreik zu beteiligen. Jeder Zweite schließt eine Teilnahme aus.

Civey möchte als Startup für digitale Meinungsdaten einen wichtigen Beitrag für mehr Transparenz zur Wahrnehmung des Klimaschutzes in der Bevölkerung leisten. Daher wird am Aktionstag unter anderem die Website des Unternehmens dafür genutzt, die Bundesbürger live zum Thema Klima zu befragen. Die Ergebnisse werden den Nutzerinnen und Nutzern nach der Abstimmung in Echtzeit angezeigt. Hier finden Sie morgen spannende weitere Umfragen zum Themenschwerpunkt: www.civey.com


Über Civey: Civey ist Markt- und Technologieführer für digitale Meinungsdaten. Das Berliner Startup hat mit Hilfe von Machine Learning ein innovatives Verfahren entwickelt, mit dem es repräsentative Befragungen vollautomatisiert online durchführt. Kunden können die erhobenen Informationen live einsehen und nutzen. Nutzer, die an Befragungen teilnehmen, erhalten sofort Zugang zu repräsentativen Ergebnissen in Echtzeit. Seine Nutzer erreicht Civey monatlich auf mehr als 25.000 Webseiten, zu denen unter anderem Spiegel Online, Welt, Funke Mediengruppe oder t-online.de gehören. Civey verfügt über das größte und aktivste Panel für Markt- und Meinungsforschung in Deutschland.

ZUR PRESSEMITTEILUNG UND DEN ERGEBNISSEN