Rohdaten

Bei den Rohdaten werden - wie bei einer einfachen, nicht-repräsentativen Online-Umfrage - alle abgegebenen Stimmen einfach addiert. Unabhängig davon, ob jemand beispielsweise bei einer Umfrage fünf Mal abgestimmt hat, oder ob zum Beispiel nur junge Männer aus NRW teilgenommen haben. Die Rohdaten allein können nicht repräsentativ sein, sie dienen lediglich der Transparenz über die Anzahl der abgegeben Klicks. Sie geben keinen Aufschluss darüber, wie Deutschland tatsächlich über ein Thema denkt.