280617_google-minPixabay
Internet

Das Google-Monopol – eine Bedrohung?

Die höchste Kartellstrafe, die die EU-Kommission je verhängt hat, geht an Google. Die Firma habe ihre Marktmacht bei der Online-Shopping-Suche missbraucht. Wie sehen die Deutschen das Google-Monopol?

Wirtschaft | umfragestart | 27.06.2017

Mit einem Marktanteil von rund 90 Prozent bei Suchmaschinenanfragen steht Google schon länger im Verdacht, seine monopolgleiche Stellung zu eigenen Gunsten auszunutzen. Im Jahr 2010 leitete die EU-Kommission ein Wettbewerbsverfahren gegen den Konzern ein. Nun haben die EU-Kartellwächter Google zu einer Strafe von 2,42 Milliarden Euro verdonnert. Der Vorwurf: Die Suchmaschine benachteilige gezielt Konkurrenten bei der Online-Produktsuche zugunsten des eigenen Shopping-Dienstes. Google muss nun mit einer Welle an Schadensersatzklagen rechnen.

Civey stellt daher die Frage im Auftrag von Spiegel Online: Empfinden Sie Googles dominante Marktposition bei Suchmaschinen in Europa als bedrohlich?

Die Umfrage ist eine laufende Befragung. Teilnehmer_innen, die abstimmen, sehen die aktuellsten Ergebnisse für Deutschland. Civey und Spiegel Online werten diese redaktionell aus.

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!