Berlin-Monitor

Wie sicher ist Berlin?

Pro Kopf werden in Berlin ziemlich genau doppelt so viele Straftaten verübt wie im bundesweiten Durchschnitt. Doch fühlen sich die Berliner_innen deshalb unsicher?

Politik | umfragestart | 18.03.2017

Alle zwei Jahre veröffentlicht die Berliner Polizei den sogenannten “ Kriminalitätsatlas” mit Zahlen und Fakten zur Kriminalitätsbelastung in der Hauptstadt. Die letzte Statistik erschien für das Jahr 2015. Demnach fanden die meisten Delikte in den Innenstadtbezirken statt. Vor allem wo es viel Tourismus gibt, kommt es häufig zu Taschen- und Ladendiebstahl. In den Szenevierteln Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte kommt es eher zu Raubüberfällen und Schlägereien, hier floriert auch das Geschäft mit illegalen Drogen. Demgegenüber sinkt in den Vororten zwar die Straßenkriminalität, dafür haben die Randberliner_innen unter Einbrüchen zu leiden.

Civey fragt für den Berlin-Monitor des Tagesspiegels: Wie sicher fühlen sich die Berliner in der Hauptstadt?

Die Umfrage ist eine laufende Befragung. Teilnehmer_innen, die abstimmen, sehen die aktuellsten Ergebnisse. Civey wertet diese redaktionell aus.

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!