210817 eu schulden-min
EU

Sollten die EU-Länder gemeinsam für ihre Schulden haften?

Die "Nichtbeistands-Klausel" der EU legt fest, dass die Union nicht für die Schulden ihrer Mitgliedstaaten haftet. Spätestens seit der Finanzkrise von 2008 wird über mögliche Alternativen diskutiert.

Wirtschaft | umfragestart | 21.08.2017

Die sogenannte "Nichtbeistands-Klausel" in Art. 125 des Vertrages über die Arbeitsweise der EU war eigentlich konzipiert worden, um die Mitliedsaaten zur Haushaltsdisziplin zu bewegen. Die Effizienz dieser Regelung wird spätestens seit der Schuldenkrise in Griechenland infrage gestellt. Eine Alternative wären z. B. Eurobonds - EU-Anleihen, bei denen die EU-Staaten gesamtschuldnerisch für die Rückzahlung der Zinsen haften. Gegenstimmen argumentieren, dass gerade durch die Vergemeinschaftung von Schulden und Zinskosten die nationale Verantwortung für eine solide Haushaltsführung und Verschuldungspolitik weiter geschwächt würde.

Civey stellt daher die Frage: Sollten die Länder in der EU gegenseitig für ihre Schulden haften?

Die Umfrage ist eine laufende Befragung. Teilnehmer, die abstimmen, sehen die aktuellsten Ergebnisse in Echtzeit. Civey wertet diese redaktionell aus.

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!