310717_abgase_versorgung-minnampix / Shutterstock
Automobilindustrie

Autoindustrie: Nimmt die Politik zu viel Rücksicht?

Nach den Skandalen um manipulierte Abgaswerte und Kartellabsprachen stehen neben den Automobilherstellern auch Politiker, allen voran Verkehrsminister Alexander Dobrindt in der Kritik.

Politik | umfragestart | 31.07.2017

Der Druck auf Verkehrsminister Dobrindt vor dem „Diesel-Gipfel“ am Mittwoch wächst: Das Kraftfahrtbundesamt soll laut Bild-Zeitung bereits vor mehr als einem Jahr entdeckt haben, dass Porsche mit Abschalteinrichtungen für Diesel-Motoren arbeite. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks fordert die Politik auf, sich in Selbstkritik zu üben. Sie hält es für erforderlich, die Kontrolle über die Autoindustrie auszuweiten. Denkbar sei es, eine Kontrollbehörde in einem anderen Ressort anzusiedeln, beispielsweise dem Umwelt- oder Verbraucherschutzministerium.

Civey stellt daher im Auftrag der Welt die Frage: Glauben Sie, die deutsche Politik nimmt beim Thema Luftverschmutzung zu viel Rücksicht auf die Autoindustrie?

Die Umfrage ist eine laufende Befragung. Teilnehmer, die abstimmen, sehen die aktuellsten Ergebnisse im Widget. Civey und die Welt werten diese redaktionell aus.

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!