Gesundheit

Organspende: Tierorgane, um Menschenleben zu retten?

Zwischen 10.000 und 12.000 Patienten warten in Deutschland derzeit auf ein Spenderorgan. 2017 wurden lediglich rund 800 Organe transplantiert. Sind zukünftig genmodifizierte Tierorgane die Lösung?

Gesellschaft | umfragestart | 06.12.2018

Das Thema Organspende polarisiert in Deutschland immer wieder.

Zuletzt schlug Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die sogenannte Widerspruchslösung vor. Der hoch umstrittene Vorschlag sieht vor, dass zunächst jeder Bürger als potentieller Spender gehandelt wird, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche Widerspruchserklärung vor.

Könnte die Transplantation von Schweineorganen unter Umständen Abhilfe schaffen? Im Rahmen einer Studie transplantierten Mediziner genmodifizierte Schweineherzen in die Körper von Pavianen. Die Affen scheinen die Organe zu vertragen. Erste Auswertungen der Studie sprechen von einem Meilenstein in der Medizin, der zukünftig womöglich eine Alternative zu menschlichen Spendeorganen werden könnte.

Civey fragt daher: Würden Sie in Not-Situationen der Transplantation genveränderter Tierorgane zustimmen, wenn kein menschliches Organ verfügbar ist?

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!