Schulz SPD GroKo

© Sven Mandel / Martin Schulz - SPD Wahlkampf Ludwigshafen / CC BY-SA 4.0 / bearbeitet von Civey

Parteien

Würde ein „Nein“ zur GroKo die Zahl der SPD-Wähler vergrößern oder verringern?

Am Sonntag wird bei einem außerordentlichen Parteitag der SPD über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union entschieden.

Politik | umfragestart | 19.01.2018

Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die einer Fortsetzung der GroKo eigentlich kritisch gegenüberstand, ist jetzt der Ansicht, dass die SPD sich auch innerhalb der Regierung noch erneuern kann. Nach ihrer Ansicht fehlt der Union der Mut für eine Minderheitsregierung.

In dieser Situation hätte die SPD bessere Chancen ihre Punkte durchzusetzen. „No GroKo“ wäre für sie keine bessere Alternative. Die Jusos hingegen sehen eine Erneuerung der Partei nur außerhalb der Großen Koalition. Wie sehen die Wähler das?

Daher fragt Civey: Glauben Sie, die SPD würde langfristig eher Wähler gewinnen oder verlieren, falls die Parteibasis eine Große Koalition ablehnt?

Die Umfrage ist eine laufende Befragung. Teilnehmer, die abstimmen, sehen die aktuellsten Ergebnisse in unserem Umfrage-Tool. Civey wertet diese redaktionell aus.

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!