20180516 religioese symbole lehrer-min
Religion

Kopftücher und Kreuze: Sollte Lehrern das Tragen religiöser Symbole erlaubt sein? 

Was zählt mehr: die Religionsfreiheit von Lehrerinnen und Lehrern oder das Neutralitätsgebot des Staates? Diese Frage wird in jedem Bundesland anders geregelt.

Gesellschaft | umfragestart | 16.05.2018

Spätestens mit dem sogenannten „Kopftuchstreit“ der frühen 2000er Jahre ist in Deutschland eine Debatte über das Neutralitätsgebot staatlicher Einrichtungen entfacht. In den verschiedenen Bundesländern wird es unterschiedlich streng ausgelegt. Während das Land Niedersachsen beispielsweise die Neutralität staatlicher Schulen allein durch das Tragen eines Kopftuches noch nicht verletzt sieht, gilt in Berlin seit 2005 ein Neutralitätsgesetz, das Lehrerinnen und Lehrern das Tragen jeglicher religiöser Symbole untersagt.

Civey fragt daher: Sollte es Lehrern erlaubt oder untersagt sein, im Unterricht religiöse Symbole zu tragen?

Die Umfrage ist eine laufende Befragung. Teilnehmer, die abstimmen, sehen die aktuellsten Ergebnisse im Live-Umfragetool. Civey wertet diese redaktionell aus.

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!