Flüchtlingspolitik

Braucht Deutschland eine Obergrenze für Flüchtlinge?

Die CSU fordert in ihrem Bayernplan eine Obergrenze für Flüchtlinge. Demnach sollen nicht mehr als 200.000 Flüchtlinge pro Jahr aufgenommen werden dürfen. Wie denken Sie darüber?

Politik | umfragestart | 28.08.2017

Der CSU-Chef Horst Seehofer hat eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen lange Zeit als Koalitionsbedingung gehandelt. Von dieser Bedingung war er zwar zuletzt abgerückt, im Wahlprogramm der CSU zur Bundestagswahl - dem sogenannten Bayernplan - findet sich aber nach wie vor die Forderung einer Obergrenze. Flüchtlinge sollten zukünftig notfalls bereits an der Grenze zurückgewiesen werden.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wirft Seehofer vor, "taktisch mit Themen und dadurch mit Menschen" zu spielen. Auch von den Grünen hagelte es Kritik.

Civey stellt daher die Frage: Sollte in Deutschland eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen eingeführt werden?

Die Umfrage ist eine laufende Befragung. Teilnehmer, die abstimmen, sehen die aktuellsten Ergebnisse in Echtzeit. Civey wertet diese redaktionell aus.

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!