duh union-min© Olaf Kosinsky / 2015-12-14 Angela Merkel CDU Parteitag / CC BY-SA 3.0 DE / bearbeitet von Civey
Dieselfahrverbote

Deutsche Umwelthilfe: Gemeinnützig oder nicht?

Die CDU möchte die Gemeinnützigkeit der DUH, die Dieselfahrverbote gerichtlich durchgesetzt hatte, prüfen lassen und so deren Finanzierung erschweren. Was sagen die Deutschen zu dem Beschluss?

Politik | umfragestart | 10.01.2019

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat im vergangenen Jahr in mehreren deutschen Städten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge juristisch erstritten und damit nicht nur den Unmut vieler Autofahrer auf sich gezogen. Auf dem Parteitag der CDU im November beschlossen die Delegierten, die Gemeinnützigkeit der Organisation erneut prüfen zu lassen.

Bei einer Fragestunde im Bundestag kurz vor Weihnachten betonte die Kanzlerin, den Beschluss des Parteitags umsetzen zu wollen. Sollte der DUH die Gemeinnützigkeit aberkannt werden, dürfte dies die Finanzierung der Organisation erheblich erschweren, da Spenden an den Verein dann nicht mehr steuerlich absetzbar wären.

Civey fragt daher: Wie bewerten Sie den Beschluss der CDU, die Gemeinnützigkeit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) überprüfen zu lassen?

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!