staatsbuergerschaft-min
Union

Doppelpass ade?

Die CDU will, dass Kinder von zugewanderten Eltern sich künftig wieder für eine Staatsbürgerschaft entscheiden müssen. Das beschloss eine Mehrheit der Delegierten auf dem Parteitag. Ist das gut?

Politik | umfragestart | 06.12.2016

Erst 2014 einigten sich Union und SPD auf die Einführung der doppelten Staatsbürgerschaft. Nun stellt sich die CDU gegen diesen Beschluss und damit auch gegen die eigene Parteispitze. Mit 319 zu 300 Stimmen entschied sich eine Mehrheit der Delegierten für die Wiedereinführung der sogenannten Optionspflicht für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern. Angela Merkel hält das Votum ihrer Partei für falsch. Sie erklärte, es werde "in dieser Legislaturperiode keine Änderung geben".

Civey fragt daher in Kooperation mit wahl.de: Was ist Ihre Meinung zum CDU-Votum? Sollen sich Kinder ausländischer Eltern wieder für eine Staatsbürgerschaft entscheiden müssen?

Die Abstimmung ist eine laufende Befragung. wahl.de wertet diese regelmäßig redaktionell aus. Teilnehmer_innen, die abstimmen, sehen die aktuellsten Ergebnisse für Deutschland.

Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!