auswertung-cannabis-minPixabay
cannabis

Fast die Hälfte sagt: Schluss mit dem Krimi!

Mit einer hauchdünnen Mehrheit sprechen sich die Deutschen für die Entkriminalisierung von Cannabis aus.

Gesellschaft | auswertung | 15.11.2016

49,3 Prozent sind pro Legalisierung und 47,6 Prozent dagegen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Cannabisdebatte in Deutschland haben sich damit mehr Leute für einen regulierten Markt ausgesprochen als dagegen.

Das geht aus unserer Umfrage im Auftrag des Deutschen Hanfverbands e.V. und wahl.de hervor.

11112016-auswertung\_cannabis

Einige Details der Auswertung waren zu erwarten. So sprechen sich ältere Befragte ab 50 Jahren noch mehrheitlich gegen die Legalisierung aus, alle jüngeren Gruppen sind dafür. Männer befürworten die Legalisierung deutlich häufiger als Frauen.

Auch bei den Anhänger_innen der verschiedenen Parteien wurden zumeist die üblichen Trends bestätigt: Die Wähler_innen von Grünen und Linken sind für die Legalisierung, die von Union und AFD sind dagegen. Überraschungen lieferten allerdings die SPD- und FDP-Wähler. 53,3 Prozent der SPD-Anhänger_innen sprechen sich für die Legalisierung aus, deutlich über dem Durchschnitt. Das ist ein starkes Signal in Richtung SPD, in der die Diskussion über Cannabis zur Zeit an Fahrt aufnimmt. Bei den FDP-Anhänger_innen sprechen sich 47,3 Prozent dagegen aus und nur 44,1 Prozent dafür. Das heißt, die knappe Mehrzahl unter den Liberalen sind dagegen.

11112016-auswertung\_cannabis-partei

DHV-Sprecher Georg Wurth unterstreicht die Bedeutung dieser Entwicklung:

„Wenn sich dieses Ergebnis bestätigt, ist das eine Sensation! Ein extrem schneller Meinungswandel der Deutschen hin zur Legalisierung von Cannabis zeichnet sich ab. Das setzt die Politik unter Zugzwang, endlich entscheidende Schritte zu wagen.“

Bei unseren Umfragen handelt es sich um laufende Befragungen. Der DHV wertet diese regelmäßig aus. Zum Stand der Ergebnisermittlung wurden 2.500 Teilnehmer berücksichtigt. Die repräsentative Online-Umfrage unter allen Wahlberechtigten in Deutschland erfolgte mit Stand vom 11.11.2016. Der statistische Fehler beträgt 3,8 Prozent.


Nutzpflanze, Arzneimittel, Droge – Hanf hat eine lange Geschichte und war einst Hauptrohstoff für Papier. Heute zählt er zum größten Konkurrenten der Volksdroge Alkohol.

Wäre daher ein regulierter, legaler Verkauf sinnvoll? Die Civey Frage vom Deutschen Hanfverband (DHV) via wahl.de.

Die Abstimmung ist eine laufende Befragung. Teilnehmer_innen, die abstimmen, sehen die aktuellsten Ergebnisse für Deutschland. wahl.de wertet diese redaktionell aus. Ergebnisse können je nach Zeitdifferenz gegenüber denen im Widget schwanken.


Weitere interessante Themen:

Civey Newsletter Illustration

Bleiben Sie informiert mit uns

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Umfragen und Analysen. Registrieren Sie sich jetzt!