Smartphonenutzung

Internet schlägt Telefonie

81 Prozent der Deutschen nutzen Smartphones. Auf dem Heimweg noch kurz die E-Mail von der Chefin lesen, das neueste Album der Lieblingsband herunterladen und währenddessen schnell die genaue Adresse vom Friseur herausfinden - das Smartphone hat sich innerhalb eines Jahrzehnts zu unserem wichtigsten Begleiter im Alltag entwickelt. Immer weiter entfernt sich unser heutiges Nutzungsverhalten vom ursprünglichen Zweck eines Telefons - dem Telefonieren.

Wir wollten wissen, welchen Stellenwert die mobile Telefonie für die Deutschen derzeit noch einnimmt und wie stark die Smartphone-Nutzung durch das Internet-Surfen geprägt ist.

Jeder Dritte telefoniert täglich mit dem Smartphone

Die meisten Deutschen (34,4%) nutzen ihr Smartphone täglich zum Telefonieren. Jeder Vierte (25,5%) verwendet es, wenn auch nicht täglich, dann doch zumindest mehrmals in der Woche für Telefonate. Ein nicht unbeträchtlicher Teil der Bundesbürger (13,7%) telefoniert hingegen seltener als einmal im Monat über das Smartphone.

Junge Deutsche unter 30 und ältere Bundesbürger über 65 Jahre telefonieren deutlich weniger

Unterschiede im Nutzungsverhalten werden vor allem bei den verschiedenen Altersgruppen deutlich. Während bei den Altersgruppen zwischen 30 und 64 Jahren jeweils mehr als 40 Prozent täglich über das Smartphone telefonieren, sind es bei den 18- bis 29-Jährigen nur 24,7 Prozent. Auch unter den Bundesbürgern über 65 Jahren, telefoniert nur rund jeder Vierte (24,3%) täglich mit seinem Smartphone. Die Zahl derer, die seltener als einmal im Monat über ihr Smartphone telefonieren, ist in dieser Altersgruppe am größten (21,3%).

Mehr als die Hälfte der Deutschen ist täglich mit dem Smartphone online

Wenngleich die meisten Deutschen (34,4%) ihr Smartphone täglich zum Telefonieren nutzen, ist die Zahl derer, die es täglich zum Surfen im Internet verwenden, deutlich höher (57,8%). Nur knapp jeder Zehnte (11,9%) geht nie über das Smartphone ins Internet.

Je jünger die Deutschen, desto häufiger Surfen sie mit ihrem Smartphone im Internet

Sehr sichtbar wird die unterschiedliche Nutzungsweise von Smartphones bei der Betrachtung unterschiedlicher Altersgruppen. Die Anzahl derer, die ihr Smartphone täglich zum Surfen im Internet verwenden, sinkt mit steigendem Alter. Während 83,6 Prozent der 18- bis 29-jährigen jeden Tag mit ihrem Smartphone ins Internet gehen, sind es unter den Deutschen, die älter als 65 Jahre als sind, nur noch 38,6 Prozent.

Bei den Umfragen handelt es sich um laufende Befragungen. Ergebnisse im Umfragefeld werden in Echtzeit ermittelt und können daher von den hier aufgeführten Ergebnissen abweichen. Civey hat von Dezember bis Februar mehr als 10.000 Teilnehmer pro Umfrage repräsentativ befragt. Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt jeweils 2,5 Prozent.

Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen
Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen