Bundesregierung

So denkt Deutschland über die Große Koalition

Über fünf Monate nach der Bundestagswahl ist es endlich so weit: die Bundesregierung steht. Die SPD-Mitglieder haben mit 66 Prozent der Stimmen einer Neuauflage der Großen Koalition zugestimmt. Was erwarten die Bundesbürger von einem erneuten Bündnis aus Union und SPD? Civey hat nachgefragt.

Mehrheit beurteilt Große Koalition negativ

Die Mehrheit der Deutschen ist nicht überzeugt von einer Wiederauflage der GroKo. Für mehr als die Hälfte (54,5%) überwiegen die Nachteile. Nur rund ein Viertel (26,6%) sieht eher die Vorteile in einer Bundesregierung aus Union und SPD.

Lediglich die Unionsanhänger glauben an die Vorteile einer GroKo

Eine Auswertung nach Parteineigung zeigt: nur die Unionsanhänger sind mit einer deutlichen Mehrheit überzeugt von den Vorteilen einer erneuten Großen Koalition. Die SPD-Anhänger sind eher geteilter Meinung.

AfD-Anhänger sind besonders skeptisch

Unter den Anhängern aller im Bundestag vertretenen Parteien sind die AfD-Anhänger am negativsten gegenüber einer GroKo eingestellt. Für 70,1 Prozent überwiegen „eindeutig die Nachteile“ einer Großen Koalition. Insgesamt 90,3 Prozent der AfD-Anhänger sehen mehr Nachteile als Vorteile. Bei den Anhängern der Linken sind es 74,8 Prozent, bei der FDP 69,5 Prozent.

Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen
Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen