Erneuerbare Energien

Ökostrom-Kunden sind zufriedener, aber wechseln auch häufiger ihren Anbieter

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Deutschen, die Strom aus erneuerbaren Energien nutzen, konstant angewachsen. Mittlerweile erhalten 22,3 Prozent der Deutschen ihren Strom von Ökostromanbietern - somit mehr als jeder Fünfte. Die meisten Deutschen beziehen ihren Strom jedoch nach wie vor nicht aus erneuerbaren Energien (70,2%), sondern konventionell aus Kernenergie oder fossilen Energieträgern.

Ökostrom-Kunden sind zufriedener mit ihrem Stromanbieter

Die große Mehrheit der Deutschen ist zufrieden mit ihrem Stromanbieter (69,9%). Nur rund jeder Zehnte (10,3%) ist „eher“ oder sogar „sehr unzufrieden”.

Viele Stromverbraucher schrecken nach wie vor vor Ökostrom zurück, weil sie meinen, dass dieser teuer sei. Civey-Umfragen belegen jedoch: diejenigen, die Strom aus erneuerbaren Energien beziehen, sind in der Regel zufriedener mit ihrem Stromanbieter als die Abnehmer konventionellen Stroms: 85,4 Prozent der Ökostrom-Kunden geben an, „eher“ oder „sehr zufrieden“ zu sein, bei den Kunden von konventionellen Strom sind es hingegen nur 71,6 Prozent.

Ökostrom-Kunden planen häufiger einen Anbieterwechsel

Trotz der hohen Zufriedenheit haben mehr Ökostrom-Kunden (17,5%) als Kunden konventioneller Stromerzeuger (12,9%) vor, ihren Anbieter innerhalb der kommenden zwölf Monate zu wechseln. Zum Vergleich: insgesamt planen nur 13,2 Prozent der Bundesbürger innerhalb des nächsten Jahres einen Anbieterwechsel.

Der wichtigste Grund für einen Anbieterwechsel: der Strompreis

Der wichtigste Grund für einen Wechsel des Stromanbieters wäre für die meisten Deutschen der Wunsch nach einem günstigeren Stromtarif (48,6%), das trifft sowohl auf das Gros der Ökostromkunden (40,8%) als auch auf eine Mehrheit der Abnehmer konventionellen Stroms (51,4%) zu. Nur für 11,7 Prozent wäre der Wunsch nach Ökostrom der wichtigste Wechselgrund.

12,1 Prozent der Deutschen wollen ihren Anbieter wechseln

Mehr als jeder Zehnte (12,1%) hat vor, seinen Stromanbieter innerhalb der nächsten zwölf Monate zu wechseln. Dem stehen 79,9 Prozent gegenüber, die keinen zeitnahen Anbieterwechsel planen. 8 Prozent der Deutschen sind „unentschieden”.

Die Menschen, die als wichtigsten Wechselgrund den Wunsch nach einem günstigeren Tarif angeben, haben häufiger vor, sich innerhalb der nächsten zwölf Monate einen neuen Stromanbieter zu zu suchen (22,7%).

Unter den Bundesbürgern, die in erster Linie den Wunsch nach Ökostrom als Wechselgrund angeben, planen hingegen nur 9,4 Prozent einen Anbieterwechsel innerhalb des nächsten Jahres.

Für Ökostrom-Anbieter heißt das: Obwohl ihre Kunden zwar häufiger mit ihrem Service und Angebot zufrieden sind als die Abnehmer von Strom aus konventionellen Energiequellen, ist die Konkurrenz groß. Um in Zukunft mehr Privathaushalte von Ökostrom zu überzeugen, zählt vor allem eines: ein günstiger Tarif.