Unsere Kunden im Presse-Rückblick: 1. Halbjahr 2021

Das erste Halbjahr 2021 ist fast wie im Flug vergangen. Waren die ersten Monate des Jahres noch stark von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie geprägt, dreht sich allmählich die Stimmung im Land. Über die Hälfte der Bevölkerung hat mindestens eine Dosis Impfstoff erhalten und die Optimismus-Kurve der Deutschen steigt.

Auch in unseren Studien für Kunden rückt das Thema Corona zunehmend in den Hintergrund und macht Platz für die nächsten großen Themen unserer Zeit: Digitalisierung, Nachhaltigkeit & Klimaschutz, die Mobilitätswende und die Frage, wie wir uns in Zukunft ernähren. Wir haben Ihnen hier eine Auswahl unserer Studien der ersten Jahreshälfte zusammengestellt.

1. Digitalisierung

Die Digitalisierung hat durch Corona zwar einen Boom erlebt, allerdings besteht insgesamt noch Verbesserungsbedarf, wie unsere Daten belegen.

  • Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, wie wir auch auf digitalem Wege zusammenarbeiten können. Welche weiteren Aspekte für die Arbeit der Zukunft wichtig werden, haben wir für Faktor 3 und deren Kunden Microsoft Deutschland im Rahmen des „Erfolgs-Check Mittelstand 2021“ erhoben. Darüber berichtete u.a. das Handelsblatt.
  • Für eco – Verband der Internetwirtschaft haben wir ermittelt, dass eine große Mehrheit der Deutschen einen starken Handlungsbedarf der Bundesregierung in Sachen Digitalisierung sieht. So sehen beispielsweise rund 77 Prozent starken politischen Handlungsbedarf im Bereich Ausbau digitaler Infrastrukturen. Unter anderem die Computerwoche und ibusiness berichteten.
  • Rund ein Drittel der Deutschen geben an, dass die digitalen Möglichkeiten rund ums Homeoffice und Homeschooling zu mehr Ungleichheit in der Gesellschaft geführt haben. Das haben wir für Cisco herausgefunden, was in der Süddeutschen Zeitung und FAZ nachzulesen ist.
  • Wie unsere Studie für De-Cix zeigt, mangelt es oft schon an der Infrastruktur: Jeder dritte Deutsche hat fast täglich mit Internetproblemen zu kämpfen. Unter anderem FAZ, Stern und Focus griffen das Thema auf.

Erfolgs-Check Mittelstand Faktor Qualifizierung

2. Nachhaltigkeit

Die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz beschäftigten die Deutschen bereits vor der Pandemie. Aktuelle Studien zeigen die Relevanz des Themengebiets.

  • Jeder vierte Online-Shopper sucht bewusst nach nachhaltigen Angeboten im Netz, wie wir für den Bundesverband E-Commerce ermitteln konnten. Für rund 58 Prozent spielt Nachhaltigkeit beim Einkauf im Netz allerdings keine Rolle, wie in den Branchenmagazinen Markenartikel und Textilwirtschaft zu lesen ist.
  • Der Faktor Nachhaltigkeit ist auch für viele Immobilien-Interessenten kaufentscheidend: rund 23 Prozent geben das an. Eine Erhebung für LichtBlick ergab, dass speziell das Thema „energiesparendes Heizen” die Deutschen beschäftigt. Der Bonner Generalanzeiger berichtete.
  • Wie unsere Daten für E.ON zeigen, setzen die Deutschen selbst beim Film- und Serien-Streaming auf Nachhaltigkeit. Rund 44 Prozent der Streaming-Nutzer würden Anbieter bevorzugen, die ausschließlich auf Erneuerbare Energien setzen. Über die Erhebung berichtete unter anderem der Tagesspiegel, Focus und Bild der Frau.

Eco Bundesregierung digitalpolitische Themen

3. Mobilität

Zur Mobilitätswende haben wir bereits zahlreiche Studien veröffentlicht. Die Bedeutung des E-Autos stand dabei jüngst im Fokus.

  • Die Deutschen sind vom Elektroauto noch nicht zu einhundert Prozent überzeugt. Wenn ein Kauf doch in Betracht gezogen wird, ist die Reichweite für rund 58 Prozent das wichtigste Kriterium. Das Design des Autos ist nur für rund 4 Prozent wichtig. Die Erhebung für den VKU Verlag wurde u.a. von der dpa verbreitet und von der Wirtschaftswoche, Heise und t-online aufgegriffen.

4. Ernährung

Die Ernährungsbranche wandelt sich. Neueste Studien von uns zeigen, was wir essen und woher wir unsere Nahrungsmittel beziehen.

  • Der Food Navigator der Rabobank beleuchtet in Echtzeit und mit großer regionaler Tiefe die Themen Nahrungsmittelsicherheit, Konsum und Agrarwirtschaft. Anhand einer stets aktuellen Deutschlandkarte werden Unterschiede zu sicherer Lebensmittelversorgung, Lieferketten, der Produktion und bewusstem Konsum deutlich. Daten aus dem Food Navigator wurden zuerst exklusiv bei BILD veröffentlicht, zudem berichtete die Fachpresse, z.B. Moproweb und agrarheute.
  • Die Deutschen sind durchaus bereit, beim Restaurantbesuch mehr Trinkgeld zu geben als vor der Pandemie. Das zeigt eine Studie, die wir für N26 durchgeführt haben. Das Städte-Ranking verrät: Die Berliner sind besonders spendabel. Business Punk, Süddeutsche Zeitung und das Hotel- und Gastwirtschafts-Branchenmagazin ahgz berichteten.
Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen
Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen