Unsere Kunden im Presse-Jahresrückblick 2020

Ein buntes Corona-Jahr 2020 geht nun langsam aber sicher zu Ende. Es wurde viel über Maßnahmen gestritten, unser Zuhause wurde zum Arbeitsplatz und wir können zum Ende hin alle leicht aufatmen, denn die ersten Corona-Impfstoffe sind kurz vor der Zulassung.

Repräsentative Live-Datenerhebung wurde für politische und wirtschaftliche Entscheidungsträger in der Krise wichtiger denn je. Wir blicken zurück auf ein Jahr voller spannender Umfragen und möchten mit einem kleinen Pressespiegel die vergangenen Monate Revue passieren lassen. Dabei geht es jedoch nicht nur um Corona, sondern auch die Mobilitätswende, die Digitalisierung und vieles mehr. Viel Freude bei einer bunten Auswahl unserer Kundenumfragen!

1. Mobilität

Mobilitätswende, ja bitte. – Aber ohne E-Scooter!

  • In Sachen Mobilität und New Mobility hat sich 2020 einiges getan: Wie eine Umfrage für die Initiative Changing Cities e.V. ergab, sind die Deutschen gegen eine weitere Abwrackprämie, unter anderem die taz und Neues Deutschland berichteten.

  • 60% der Deutschen fordern eine Mobilitätsprämie anstelle einer klassischen Abwrackprämie, haben wir für die Allianz Pro Schiene herausgefunden, unter anderem die FAZ und die Frankfurter Rundschau berichteten darüber.

  • Jedoch standen 2020 nicht alle Aspekte der New Mobility hoch im Kurs. Vor allem E-Scooter sind unbeliebt bei den Deutschen: etwa die Hälfte möchte die kleinen Flitzer wieder loswerden. Das ergab eine Umfrage unseres Kunden TÜV Rheinland, die über dpa verbreitet wurde und über die unter anderem die Süddeutsche, Next Mobilty und Movinc berichteten.

  • Ein neues Fortbewegungsmittel hat es laut einer E.ON Umfrage den Deutschen besonders angetan: das E-Bike. Circa 15% der Bevölkerung besitzt bereits eins, wie z.B. die Süddeutsche, Welt, Bild und der SWR auf Grundlage einer dpa Meldung berichten.

2. Digitalisierung

Deutschland hängt in der Digitalisierung zurück, trotzdem werden digitale Tools in allen Bereichen immer wichtiger

  • Das Jahr begann mit einer etwas ernüchternden Erkenntnis zum Weltwirtschaftsforum in Davos: Die Deutschen sehen sich weltweit eher im unteren Drittel, wenn es um das Thema Digitalisierung geht. Das ergab eine Umfrage für unseren Kunden Cisco. Fachmedien, wie IT-Matchmaker, Industrie Anzeiger und Manage It berichteten.

  • Wegzudenken sind die digitalen Tools aus unserem Alltag allerdings nicht mehr. Auch Werbe- und Kommunikationsexperten sehen die Zukunft des Werbens in Suchmaschinen und Social Media. Horizont, W&V und viele weitere Branchenmedien berichteten über die Studien unseres Kunden DMEXCO.

  • Kleine und mittelständische Unternehmen sind von der Digitalisierung eher abgehängt. So erhalten sie weniger Aufmerksamkeit in sozialen Netzwerken, wie wir für Gelbe Seiten ermitteln konnten. Unter anderem bei OnetoOne und Lebensmittel Praxis erschien die Auswertung.

Cisco Digitalisierung

3. Gesundheit

Corona-Pandemie ist wenig überraschend zum Wort des Jahres gekürt worden. Auch bei unseren Kunden gab es viele Erhebungen zu Corona und anderen Gesundheitsthemen.

Das Krisenmanagement der Bundes- und Landesregierungen war und ist im Mittelpunkt der Berichterstattung, auch einige unserer Kundenumfragen haben es in die Medien geschafft:

  • Knapp 70% der Baden-Württemberger sind der Meinung, dass die hygienische Grundausstattung der Schulen durch die Politik vernachlässigt wurde. Das ergab eine Umfrage für die Gewerkschaft GEW. Im Detail nachzulesen, z.B. in der Stuttgarter Zeitung, bei t-online und bei den Kieler Nachrichten. Die Auswertung wurde im Rahmen einer dpa Meldung verbreitet.

  • Die Mehrheit der Bevölkerung ist zufrieden mit dem lokalen Krisenmanagement in der Corona-Pandemie. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Landkreistags, über die unter anderem Focus, die Süddeutsche Zeitung, Merkur, und die Neue Westfälische auf Grundlage einer dpa Meldung berichteten.

  • Wenn Merkel im Rahmen der Pandemie zur Bevölkerung spricht, macht das was mit unserem Konsumverhalten, so eine Umfrage, die wir im Auftrag des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung durchgeführt haben. Unter anderem der Spiegel, ntv und Finanznachrichten.de berichteten, Reuters verbreitete die Meldung.

  • Auch auf die Behörden selbst nimmt die Pandemie großen Einfluss: Knapp die Hälfte der Beamten empfindet seit Beginn der Pandemie eine höhere Arbeitsbelastung. Das ergab eine Studie, die wir für die Beratungsagentur Next:Public durchgeführt haben. Unter anderem FAZ und Haufe berichteten.

Aldi Lebensmittelverschwendung

4. Gesellschaft

2020 wurde unsere Gesellschaft vor eine große Probe gestellt. Die Corona-Pandemie hat vielen Bürgern gezeigt, was in unserer Gesellschaft wirklich zählt:

  • Für die Deutschen ist der Karneval ein Kulturgut. Das ergab eine Umfrage für den Deutschen Kulturrat Anfang des Jahres. Die Auswertung wurde unter anderem im WDR, Deutschlandfunk Kultur und im Domradio veröffentlicht und von dpa und der Katholischen Nachrichten-Agentur verbreitet.

  • 95% der Deutschen geben an, Lebensmittelverschwendung vermeiden zu wollen. Das ergab eine Umfrage für unseren Kunden ALDI. Die Auswertung erschien im Rahmen einer dpa Meldung und wurde unter anderem bei Bild der Frau und in der Rundschau für den Lebensmittelhandel veröffentlicht.

  • Eine Umfrage für die ZEIT Stiftung hat ergeben, dass etwa ein Drittel der Großstädter aufs Land ziehen möchte. Die Auswertung wurde über die dpa verbreitet und erschien unter anderem im Handelsblatt, in der FAZ, bei Focus und im Weser Kurier.

  • Beruflich und privat führte die Pandemie allerdings auch zu großer Unsicherheit: Eine Umfrage der Scheidungsanwältin Alicia von Rosenberg ist im Frühjahr medial stark verbreitet worden und begleitete den Kunden und uns danach das ganze Jahr: Während der Corona-Pandemie scheiden sich mehr Paare als z.B. 2018. Als einige der zahlreichen Publikationen sind z.B. ZEIT, Deutschlandfunk Nova, Für Sie und t-online zu nennen. Unter anderem die Nachrichtenagentur AFP verbreitete die Meldung.

  • Wie eine Umfrage für unseren Kunden Smava ergab, befand sich jeder fünfte Deutsche im Juni wegen der Corona-Pandemie in einem finanziellen Engpass. Die Auswertung erschien unter anderem bei businesson.de und Bild.

  • Die Spendenbereitschaft der Deutschen sinkt. Das konnten wir für unseren Kunden Phineo ermitteln. Exklusiv berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland, welche die Nachricht über dpa verbreiteten. Unter anderem erschien die Nachricht im Handelsblatt.

  • Und was ist ein Jahresrückblick ohne Fußball? Mehr als drei Viertel der Deutschen sind der Meinung, das Jogi Löw nicht mehr der richtige Trainer für die Nationalelf ist. Das ergab eine Umfrage für t-online, die im Rahmen einer dpa Meldung unter anderem bei Welt, Süddeutsche, Weser Kurier, Freie Presse und Westfälische Nachrichten erschienen ist.

Smava Geldsorgen

Ingesamt haben wir 4.549 Fragen in diesem Jahr an unser Panel gestellt und über 178 Millionen Antworten darauf erhalten. Es gab unzählige Artikel mit unseren Erhebungen. Wir möchten daher an dieser Stelle unseren Kunden und den Medien für ihr Vertrauen danken. Wir freuen uns auf viele weitere Umfragen im neuen Jahr.

Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen
Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen