Zielgruppenbefragung

Essity: Zielgruppenbefragung unterstützt Kommunikationsmaßnahmen

Status Quo & Herausforderung

Das Unternehmen Essity mit Hauptsitz in Stockholm ist weltweit führend im Hygiene- und Gesundheitsbereich. Zum Produktportfolio gehören Marken wie Tempo, Zewa, TENA, Tork, Leukoplast oder auch Demak‘Up, die in etwa 150 Ländern vertrieben werden.

Das Unternehmen nutzt seine Erfahrung und Kenntnisse, um im Rahmen seiner Essentials-Initiative darauf aufmerksam zu machen, wie mangelnde Hygiene Menschen einschränkt und wie Verbesserungen erreicht werden können. In Deutschland konzentriert sich Essity auf die schlechten Hygienebedingungen an Schulen; ein Thema das zunehmend im öffentlichen Interesse steht und hohe gesellschaftliche Relevanz hat.

Zur Unterstützung der Kommunikation benötigte Essity repräsentative und aussagekräftige Meinungsdaten zum Thema. Die Herausforderung bestand darin, die Wahrnehmung des Hygieneproblems an deutschen Schulen und die Meinung zu potentiellen Lösungsansätzen einer sehr spezifische Zielgruppe - Personen mit Kindern im Haushalt - repräsentativ abzubilden.

Die Lösung

Um die nötigen Erkenntnisse für Essity zu erzielen, haben wir insgesamt sechs Sofortumfragen durchgeführt. Alle Fragen wurden ausschließlich an die bestehende Civey Zielgruppe „Personen mit Kindern im Haushalt” ausgespielt, um zielgruppenspezifische Ergebnisse zu erhalten und genau herauszufinden, welche Meinung Eltern von schulpflichtigen Kindern zum Thema Hygiene in Schultoiletten haben.

Ziel war es, herauszufinden,

  1. wie häufig Eltern sich Sorgen über die Sauberkeit der Schultoiletten ihrer Kinder machen.

  2. wer aus Sicht der Eltern hauptsächlich mehr Verantwortung übernehmen sollte, um die Hygiene auf Schultoiletten zu verbessern.

  3. ob die Politik dem Thema Hygiene auf Schultoiletten eine größere Bedeutung beimessen sollte.

  4. ob Eltern bereit wären einen finanziellen Beitrag zu leisten, um die Sauberkeit auf den Schultoiletten ihrer Kinder zu verbessern.

  5. welche Maßnahme die Eltern am sinnvollsten finden, um die Hygiene auf Schultoiletten nachhaltig zu verbessern.

  6. ob im Lehrplan das Thema Hygiene stärker thematisiert werden sollte.

Das Resultat

Essity konnte im Rahmen der Zielgruppenbefragung wertvolle Erkenntnisse gewinnen, die erfolgreich für die Unternehmenskommunikation genutzt wurden. Die Ergebnisse der Civey Umfrage untermauern die Relevanz des Themas ‚Hygienebedingungen an deutschen Schulen‘ deutlich und verstärken die Aussagekraft der Kommunikations- und Pressearbeit von Essity.

Dank der Umfrage konnten wir einen Eindruck vom Meinungsbild betroffener Eltern in Deutschland erhalten und zeigen, dass sich viele mehr Aufmerksamkeit für das Thema wünschen. Die Arbeit mit Civey war professionell, verlässlich und unkompliziert.

Michaela Wingefeld, Communications Director DACH bei Essity

Für ein optimales Storytelling hat Essity die Daten visuell aufbereitet und in die entsprechende Pressemitteilung Pressemitteilung eingebunden:

Weitere Informationen zur Umfrage und den Ergebnissen können Sie der Pressemitteilung von Essity entnehmen.

Sie benötigen zielgruppenspezifische Meinungsdaten Ihre Unternehmenskommunikation?

Unser Beratungseam hilft Ihnen gerne weiter.

Lernen Sie wie.

Sie wollen nie wieder einen spannenden Artikel verpassen?

Dann melden Sie sich jetzt für den Civey PRO Newsletter an.

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden.