Bürgerbeteiligung

Die Meinungen der Thüringer fließen in die Strategie für Digitale Gesellschaft ein

buergerbeteiligung

Das Civey Engagement-Tool lieferte der Thüringer Landesregierung eine reichweitenstarke und professionelle Lösung, um repräsentative Meinungsbilder zur Digitalisierung in Thüringen zu erfassen.

Status Quo & Herausforderung

Die Landesregierung des Freistaats Thüringen startete im vergangenen Jahr unter Federführung des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) einen breiten Beteiligungsprozess zur Entwicklung einer Digitalstrategie. Ziel war es, bis Ende 2017 eine landesweite Strategie zu entwickeln, auf deren Basis in den Folgejahren konkrete Projekte zur Digitalisierung umgesetzt werden können. Für die Entwicklung der Strategie sollten die Meinungen der Bürger und Bürgerinnen Thüringens mitberücksichtigt werden. Zur Durchführung einer erfolgreichen Bürgerbeteiligung, stand das Thüringer Wirtschaftsministerium nun vor folgender Aufgabe: Wie können wir unkompliziert mit möglichst vielen Bürgern Thüringens in Kontakt treten und diese zum Thema Digitalisierung befragen?

Gemeinsam mit Civey konnten wir im Rahmen unseres Beteiligungsprozesses zur Entwicklung einer Thüringer Strategie für die Digitale Gesellschaft rund 53.000 repräsentative Stimmabgaben erzielen. Dank dieser schnellen und professionellen Erhebung von repräsentativen Umfragewerten konnte der Freistaat Thüringen bereits im Entwicklungsprozess die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger einbeziehen.

Dr. Cordelius Ilgmann, Abteilungsleiter im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Unsere Lösung

Mit Hilfe unserer Engagement-Technologie konnte erfolgreich eine Bürgerbeteiligung in Thüringen rund um das Thema Digitalisierung durchgeführt werden. Im ersten Schritt bestimmte die Thüringer Landesregierung eine Reihe von Themenkomplexen und formulierte konkrete einzelne Umfragen. Diese wurden von unserem Expertenteam auf Richtigkeit geprüft. Das Umfragetool wurde ‘customized’, das heißt mit dem Logo und Farben der Thüringer Landesregierung personalisiert, sodass sich dieses nahtlos in die offizielle Webseite der Bürgerbeteiligung des TMWWDG einfügt. Des Weiteren hat Civey sichergestellt, dass hier ausschließlich Umfragen eingeblendet wurden, die im Rahmen der Bürgerbeteiligung von Belang waren. Zum Abschluss des Projektes wurden die Ergebnisse im Rahmen eines Workshops vor allen beteiligten Ministerien präsentiert.

case-study-2-min

Das Resultat

Gemäß den Vorgaben des Ministeriums erfolgte die Erhebung über einen Zeitraum von acht Wochen. In diesem Zeitraum haben wir deutschlandweit rund 600.000 Stimmen auf die Umfragen zur Digitalisierung gesammelt. Davon erfolgten rund 53.000 Abstimmungen in Thüringen, was einer durchschnittlichen Stichprobengröße von etwa 2.700 Teilnehmern entspricht. Diese Stichprobengröße ermöglichte neben repräsentativen Gesamtergebnissen auch eine detaillierte Auswertung der Umfragen nach Alter, Geschlecht, Bevölkerungsdichte und weiteren sozio-demographischen Variablen.

Die Thüringer Landesregierung berücksichtigte die Umfrageergebnisse im Rahmen der Ausarbeitung Ihres Maßnahmenkatalogs, um somit die Meinungen der Bürger in die landesweiten Digitalstrategie einbinden zu können.

Sie benötigen ein repräsentatives Meinungsbild zu einem bestimmten Thema?

Unser Beratungseam hilft Ihnen gerne weiter.

Lernen Sie wie.
Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen
Fanden Sie die Information hilfreich?
Teilen