Erkennt Civey Trends vor anderen Umfrageinstituten?

Civey befragt Menschen ausschließlich online. Das hat mehrere Gründe. Ein Großteil der Bevölkerung ist inzwischen über digitale und zugleich interaktive Medien erreichbar. Die Methode, mit ein paar Klicks Auskunft über persönliche Präferenzen zu geben, ist gut einstudiert und wird auch deutlich besser akzeptiert als die Beantwortung von Fragen am Telefon oder an der Haustür. Darüber hinaus zeigen wir Befragten das aktuelle Ergebnis ihrer Meinungsäußerung sofort. Weil die Methoden sich bewährt haben, führen wir inzwischen mit einer Vielzahl von Medienpartnern mehrere Tausend Befragungen durch mit hoher Aktualität. Die Umfragen umfassen neben der Sonntagsfrage vor allem Themen des Special Interest, der Tagespolitik oder solche von regionaler Bedeutung.

Diese Faktoren führen dazu, dass wir dem Trend deutlich näher auf den Fersen sind. Das zeigen regelmäßig aktuelle Sonntagsfragen-Ergebnisse, wenn man Civey-Umfragen mit dem Durchschnitt der fünf etablierten Meinungsforschungsinstitute in Deutschland vergleicht.

So haben wir bereits im April 2018 einen deutlichen Abwärtstrend bei der CDU wahrgenommen – bei einem Verlust von zwei Prozentpunkten im Verlauf des Monats. Im Mai und Juni wiederholte sich das Phänomen, als Civey-Befragungen den Absturz der Union auf unter 30 Prozent andeuteten, ehe andere Institute erst im Juli mit Civey gleichzogen.

180807 FAQ charts-37-min

Ein ähnliches Bild ergibt sich beim Abwärtstrend der SPD:

180807 FAQ charts-36-min

Auch den Aufwärtstrend der AfD stecken Civey-Befragungen mit einer größeren Klarheit ab: Hier liegen unsere Werte im Schnitt etwa drei Prozentpunkte vor den Ergebnissen des Wettbewerbs. Oder anders ausgedrückt: Civey hat der Sprung der AfD über die 15 Prozentmarke 60 Tage vor den anderen Meinungsforschungsinstituten erkannt.

180807 FAQ charts-35-min


Sie können Ihre Antwort nicht finden?

Wir sind hier, um Ihnen zu helfen. Kontaktieren Sie einfach unser Beratungsteam und Sie erhalten schnellstmöglichst eine Antwort.