Was ist das Besondere an der Civey-Methodik?

Civey arbeitet in der Berechnung der repräsentativen Ergebnisse mit einem mehrstufigen Verfahren.

Der erste Schritt ist ein so genanntes Riversampling. Das bedeutet: Alle Umfragen werden monatlich in einem Netzwerk aus rund 25.000 Webseiten ausgespielt. So erreichen wir zuverlässig Menschen aller Bevölkerungsgruppen.

Im zweiten Schritt arbeiten wir mit geprüften Panel-Teilnehmern: Bei Civey-Umfragen kann erst einmal jeder abstimmen. Doch für die Berechnung repräsentativer Ergebnisse werden nur registrierte Teilnehmer berücksichtigt. Aus den registrierten Nutzern zieht Civey eine unter anderem nach folgenden Merkmalen quotierte Stichprobe: Alter, Geschlecht, Bevölkerungsdichte, Parteipräferenz und Zeitpunkt der Stimmabgabe. Zu diesem Zweck fragen wir die Teilnehmer direkt bei der Registrierung nach Alter, Geschlecht und Postleitzahl.

In einem dritten Schritt werden die Ergebnisse schließlich nach Wertehaltungen und weiteren soziodemografischen Faktoren der Abstimmenden gewichtet, um final etwaige Verzerrungen zu korrigieren und Beeinflussung durch Interessengruppen zu verhindern. Für diese Informationen blenden wir unseren Nutzern direkt weitere Umfragen ein, wie beispielsweise „Helfen Sie Civey besser zu machen: Was ist ihr höchster Schulabschluss?”

Mehr Infos zu unserer Methode finden Sie auch auf unserem Blog.


Sie könnten Ihre Antwort nicht finden?

Wir sind hier, um Ihnen zu helfen. Kontaktieren Sie einfach unser Supportteam und Sie erhalten schnellstmöglichst eine Antwort.