Filterblase

Die Filterblase (engl. “filter bubble”) beschreibt die Tendenz von Websites, Algorithmen zu verwenden, die Nutzern nur noch ausgewählte Informationen einspielen. Dieser Relevanz-Algorithmus zeigt dem Nutzer in der Regel verstärkt Informationen, die mit seinen bisherigen Ansichten übereinstimmen. Der Begriff wurde vom Internetaktivisten und Autor Eli Pariser in seinem gleichnamigen Buch geprägt. Pariser kritisiert darin, dass Nutzer durch die fehlende Konfrontation mit anderen Meinungen in ihrer Informationsblase weitestgehend isoliert werden. Er sieht dadurch insbesondere Negativfolgen für den Diskurs der Zivilgesellschaft. Mit dem Problem der Filterblase sehen sich zunehmend Facebook-Nutzer konfrontiert. Die Diskussion darüber, inwiefern Filterblasen Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung haben, findet verstärkt auch in der Politik statt.