Paul punktet bei unseren Partnern

Civey wächst und wir wollen euch unseren Neuzugang Paul vorstellen. Er sorgt dafür, dass unsere Medienpartner immer mit Deutschlands Meinung in Echtzeit versorgt sind. Wie er tickt und was ihn dazu bewegt hat, ein traditionelles Institut für uns zu verlassen, erfährt ihr im Interview

Du in drei Worten?

“Lass mal machen.”

Wie hast du Civey kennengelernt?

Da wir in derselben Branche tätig waren, stand ich im Austausch mit unserem Gründer Gerrit, der mir von seiner (für mich ehrlicherweise damals noch leicht exotisch wirkenden) Idee erzählte, Meinungsforschung ohne Incentives und über ein großes Reichweiten-Netzwerk zu machen. Nach ein paar Gesprächen, bei der auch unsere zweite Gründerin Janina mit ins Boot kam, stellte sich heraus, dass wir alle drei sehr ähnliche Vorstellungen von Technologie und der Zukunft der Meinungsforschung hatten – und das Civey bereits dabei war, diese zu bauen.

Was hat dich dazu bewegt, zu Civey zu wechseln?

Ein wichtiger Aspekt war für mich der Anspruch an die Qualität der Daten. Normalerweise ist es ja so, dass etablierte Player Qualität bieten und Startups diese erst bauen müssen. Bei Civey ist es anders: durch den neuen Ansatz kann Civey auf Anhieb Top-Datenqualität liefern und ganz neue, in der Branche vorher undenkbare Möglichkeiten nutzen – denn das Grundproblem der kostenintensiven Abstimmerbeschaffung ist durch die Nutzung von Partnern mit großer Reichweite ja gelöst.

Den Datenschatz, der dabei entsteht, muss man aber auch heben können. Deswegen hat mich auch der Umstand überzeugt, dass Civey wirklich ein Tech-Unternehmen ist – die Hälfte unserer Firma besteht aus Entwickler_innen und Statistiker_innen, die unsere Technologie für Datenerhebung, Auswertung und Analyse ständig verbessern. Möchte ich etwa ein Feature für meine Arbeit haben, kommt es einfach auf die Wunschliste und wird dann umgesetzt.

Zuletzt stimmte auch einfach das Team, die Unternehmenskultur und der Anspruch der Mitarbeiter_innen, etwas Einzigartiges zu erschaffen. Es wird nicht nur nie langweilig, sondern wir probieren dauernd Neues aus. Wir lernen dabei konstant Dinge, von denen wir gar nicht wussten, dass wir sie brauchen.

Worauf freust du dich bei Civey am meisten?

Die Möglichkeit, die Branche zu revolutionieren und dies mit unseren Medienpartnern gemeinsam zu tun. Ich berate ja Redakteur_innen zur Erhebung und Analyse unserer Daten und zur Nutzung unserer Technologie. Dabei gebe ich Ihnen Möglichkeiten an die Hand, die sie vorher nicht hatten. Unser Umfragewidget kann auf jeder Webseite eingebettet werden, die Leser_innen sehen die Ergebnisse in Echtzeit und die Partner bekommen Zugang zu detaillierten Ergebnissen.

Außerdem freue ich mich auf den regelmäßigen Austausch zwischen den Tech Teams und den Business Teams – wir geben uns immer wieder gegenseitig die richtigen Impulse, um unsere Forschung und unsere Produkte auf das nächste Level zu bringen.

Wie entspannst du nach Feierabend am liebsten?

CrossFit, Laufen, Netflix – und danach kurz nochmal die Berichterstattung zu unseren Zahlen mit einem Bier in der Hand in der Presse lesen 😉

Und schließlich, Paul in Zahlen:

FacebookTweet

Andere aktuelle Beiträge